Feld, Wald, Wiesen und Moor....

so abwechslungsreich präsentiert sich unser Eigenjagdbezirk von 170 ha dem Naturliebhaber und bietet nicht nur Jungjägern, sondern auch „alten Hasen“ die Möglichkeit, am Rande der Lüneburger Heide Jagdgegebenheiten kennenzulernen. Bei der Einzel- bzw. Ansitzjagd können Sie Dam-, Reh-, Schwarz-, Raub- und Federwild jagen.

Ein Jagdurlaub lässt sich hier wunderbar mit einem Familienurlaub kombinieren.  

Ein gültiger Jagdschein muss vorhanden sein. Das Deutsche Jagdrecht ist Grundlage, um bei uns auf die Jagd zu gehen. Gejagt wird in Einzeljagd. Ein Waffenschrank zur sicheren Aufbewahrung Ihrer Jagdwaffe und ein Kühlraum für das Wildbret sind vorhanden. Ein Jagdurlaub ist nur in Verbindung mit einem Aufenthalt in der Ferienwohnung möglich.

Sie können Ihren Jagdhund gern mitbringen. Für Gästehunde halten wir eine Hundehütte bereit.

Zur Vorbereitung auf die Jagd können Sie auf dem Schießstand der Rotenburger Jägerschaft Ihre Waffe einschießen. Wenn die Jagdgöttin Diane dem Jäger hold gewesen ist, bietet ein ansässiger Wildschlachter die Verarbeitung nach individuellen Wünschen an. Sollte eine Nachsuche erforderlich sein, kann bei Bedarf ein erfahrener Hundeführer aus der Region unterstützen.

Für die Jagd erheben wir eine Tagespauschale. Wildbret in der Decke oder Schwarte ist in den Abschussgebühren enthalten. Eine Übersicht der Abschussgebühren stellen wir Ihnen gern auf Anfrage zur Verfügung.

Waidmannsheil!

×